Allein das Kunstwerk der Individualität ist wahr!

(751) Wer will das bezweifeln? Der Mensch ist nicht nur für die interessengeleitete Interpretation geschichtlicher Vorkommnisse auf der Erde, während die Übermenschen des neuen, aber trotzdem gefallenen Kirchenstaates, die neue Herrenklasse der Kompradorenbourgoisie allein für die Tatsachen in der Plutowelt zuständig ist. Weder willkürliche Auslegungen der Weltphänomene, noch die objektive Wahrheit der Naturwissenschaft ist nicht die ganze. Auch die erkannte ist noch nicht die vollkommene Evidenz. Nehmen wir die Goethea oder den Goethe beim Wort, dann ist es erst die Tat, die den Anspruch erheben darf die Wahrheit in ihrer Gänze zu sein. Hegel hat es auf den Punkt gebracht, indem er sagt: “Das Wahre ist das Ganze”. Dieses aber befindet sich in Entwicklung und kann nicht auf einer bestimmten Stufe festgeschrieben werden, wie es immer wieder die Machhaber irgendeiner Regierungsform aus verständlichen, aber trotzdem frevelhaften Gründen, versuchen. Gerade erlebt das ewige, transzendentale Goethevolk, welches durch die indigene Ethnie im ehemaligen Deutschland verkörpert wird, wieder diese letztlich erfolglose Unternehmung die einmal errungene Herrschaft auf Dauer zu verteidigen. Umsonst. Die Titanide Eos hat schon genügend Kampfwagen und erkenntnismutige, den eigenen Tod nicht scheuende, dem Achilles und dem König Leonidas nacheifernde Aktivist-innen samt ihren jeweiligen zu allem bereite Dämonen in Bewegung gesetzt, um das untote, schon längst verweste System umzuformen. Auch die Soziale Plastik ist ein Ganzes, das allerdiungs erst wahr wird, wenn alle Poliseinwohner mit ihrer transzendenten Entelechie an dem politischen Prozess beteiligt sind. (wird fortgesetzt)

About

Categories: Uncategorized