Da, seht das im Sand spielende Kind, am Strand, am Meer der Ewigkeit!

Ja, das ist der Äther, dorthin geht unser Weg zurück, dorthin tragen wir unsere mit hoher Opferleistung errungenen Erkenntnisse. Dieses Kind hat schon am unendlichen Anfang mit dem Spiel begonnen und wird dieses am unendlichen Ende wieder einstellen. Leere und Fülle bilden eine Einheit, das Kind. Immer wieder läßt die Akashachronik das Kind durch einen feinen Riß in Raum und Zeit entschlüpfen, damit es auf der anderen Seite für diese Substanz erzeugt.

About

Categories: Uncategorized