Das BRD-Regime schenkt uns den Weltenbrand!
HAIKU: Schakal, herrlicher! | Diene dem Volke! | Mache die Wut zum Streben! Kigan Thorix (02/08/20)

(1319, aktuell) +++ Anubis (II) +++ Nachdem der Gott ‘Anubis’ als Figur in die Mythologie “Sonne und Erde” eingetreten ist, werden weitere Implikationen der ‘Individualität’ zur genealogischen Schürfarbeit erwartet. Die Erkundung der ‘Struktur’ des ‘Wesens’ kann nur Schritt für Schritt textuell erfolgen. Es zeigt sich, daß er deshalb der Gott des ‘BRD-Regimes’ ist, weil er seine ‘Meisterschaft der Mumifizierung’ für dieses zur Verfügung stellt. Das er nur für die gerade tatsächlich Gestorbenen zuständig sei, ist kein Gegenargument für die Aussage, daß es sich doch bei den ‘Matrix-Insassen’ nicht um jene handeln würde. Die ‘Gefangenen des Konzentrationslagers’ unter der Herrschaft der ‘Kolonialbehörde’ sind aber genau diese noch mit einer ‘Seele’ behafteten ‘Untoten’, für die sich ‘Anubis’ seit je her interessiert! Sie sind noch im Besitz der ‘Sinnlichkeit’, die er verwalten und für das ‘BRD-Regime’ gewinnbringend einsetzen will! Auch die von dieser bewegten Körper will er einer ‘Fremdbestimmung’ unterwerfen.

‘Anubis’ ist also eine ‘transzendentale Instanz des Dunkeläthers’, die genau so wie die ‘Olympier-innen’ eine wichtige Aufgabe im Geschehen der “Sozialen Plastik” (Beuys) erfüllen. In der Menschheitsentwicklung plötzlich aus der ‘Opazität’ entlassen, organisiert er mit seinen Begleiter-innen in der ‘ägyptischen Mythologie’ die ‘unterirdische Welt’, deren ‘Struktur’ sich auf dem ‘Erdenplan’ mit der vermischt, die aus der übersinnlichen hinzutritt, durch die Tätigkeiten der Menschen, die ein ‘Kunstwerk’ nach dem nächsten setzen und damit eines Tages auch ihn hinter sich lassen, eigenmächtig die ‘Seele’ und den damit verbundenen ‘Körper’ aus dem ‘Verstand’ heraus eigenständig mithilfe der ‘Metaphysik’ und legt beide für eine weitere Verarbeitung zurecht. Dabei verliert das ‘allgemeine Recht’ seine ‘organische Bindung’ an die ‘vorgeschaltete Gerechtigkeit’ und verwandelt sich in bloße ‘mechanische Normen’ zur Beherrschung der ‘objektiven Natur’, auch die des Menschen. Doch das ‘menschliche Subjekt’ und sein ‘transzendentaler Geist’ sind nicht verlorengegangen!

Wie die ‘objektive Seite der Gesellschaft’ und ihren Konstrukteuren eben diesen anheimfällt, so werden auch die verwaiste subjektive und der ‘Geist’ des Menschen von den Gottheiten ergriffen, die im ‘Hades’, im ‘Reich des Unbewussten’ zuhause sind. Um dem Einhalt zu gebieten ist es erforderlich die totalitäre Vereinnahmung der eigenen ‘Lebens’ im ersten Schritt ohne Ausnahme zurückzuweisen, also die ‘ästhetische Autonomie’ wiederherzustellen und im zweiten auch den Zugriff auf die ‘Erscheinungswelt’ nur noch dem ‘transzendentalen Ich’ zu gestatten, welches im Dienst der ‘Göttin der Reinheit’ steht, ‘Hygieia’. Mit diesen beiden Maßnahmen wird der Gott ‘Anubis’ auf seine ihm verbliebene Funktion reduziert, ein Überschäumen der Forderungen an das ‘Leben’ zu verhindern und damit auch ein ‘oligarchisches Apartheid-Regime’. Wie ist es zu erklären, daß er zum Erfüllungsgehilfen der ‘Sklavenhalter-Gesellschaft’ wurde?

Damit Teile des ‘Ganzen’ in ihrer Wirksamkeit nicht überwiegen, müssen alle ihrem ‘Wesen’ nach sich entfalten dürfen! Zerstören ‘Dämonen’ über ‘Ideologeme’ oder ‘Mythologeme’ volksverhetzend das Macht-Gleichgewicht im ‘öffentlichen Gebilde’, dann können bestimmte Kräfte zum Schaden des Ganzen’ überhandnehmen. So können auch ‘Beharrungskräfte’, die dem ‘Leben’ Entwicklungspotential entziehen, die “Soziale Plastik” (Beuys) zum Absterben bringen, wenn jene nicht durch ‘Verlebendigungskräfte’ in ihrer Tätigkeit eingeschränkt werden. Wird die ‘dionysische Triebkraft’ nicht über die ‘paideia’ nicht in ‘arete’ umgestülpt, deren Anliegen es ist ‘Inhärenzen’ rechtswirksam werden zu lassen, dann können die ‘antievolutionären Gegenkräfte’ das ‘Recht’ zu ihren Gunsten anwenden und damit das ‘Recht’ in “nackte Gewalt” verwandeln und den Status der ‘moralischen Entwicklung’ mumifizierend einfrieren, der ihnen weiter Geld und Ressourcen leistungslos zukommen läßt.

‘Anubis’, gebe Deine Unterstützung für das korrupte ‘BRD-Regime’ auf! Ziehe Dich zurück und lasse die ‘Freiheit in Wort und Tat’ zu, damit die verkappten ‘Nazis’ der ‘Treuhand’ durch den “anrollenden Tsunami” der ‘Volkswut’ den “gekaperten Reichstag” räumen, hoffentlich frühzeitig genug, um dem verständlichen ‘Zorn’ und seinen Auswüchsen nicht zu begegnen! ‘Anubis’, wir, das ‘Autorenkollektiv der GAIA’, erwarten von Dir eine meisterhafte Leistung hinsichtlich der ‘Lebendigkeit des ästhetischen Stadtstaates’ und seiner ausgegliederten ‘Judikative’ und ‘Exekutive’ in Form der Göttin ‘Aphrodite’ und des Gottes ‘Ares’! Beide haben bereits die Geduld verloren und wollen in Kürze, wenn die “Selbstheilungskräfte” der ‘polis’ schon zu sehr erkrankt sind, zurecht in der praxis auf ihre Art für ein gedeihliches Miteinander sorgen! Der noch unentschiedene “Stellungskrieg” an der Schnittstelle zur nächsten ‘Kulturepoche’ zwischen der ‘Matrix’ und den ‘matrixfreien Zonen’ könnte sich dann zu einem alles vernichtenden ‘Weltenbrand’ auswachsen! (wird fortgesetzt)

About