Das Goethevolk als Heilmittel zur seelisch – geistigen Erneuerung

Das Goethevolk hat mit dem BRD – Regime nichts gemein. Es hat sogar die von dem Prinzip der Natur, der reinen Vernunft, die gestellte Aufgabe erhalten, es im Sinne des Hylemorphismus von Aristoteles und Goethe zu erlösen, ihm Hilfestellung zu leisten, damit es wieder auf den leuchtenden Pfad der Evolution, der andauernden Kulturrevolution zurückfindet. Die politische Klasse hat wieder einmal, wie Sie es immer wieder in der Menschheitsgeschichte nachlesen können, ihr eigenes Wohl mit dem des Ganzen verwechselt und so die Ursachen für  ihren Machtverlust selbst geschaffen. Auf der Stufe der Entwicklung der Kultur, auf der wir uns gerade befinden, ist es nun an der Zeit das Problem der fehlenden Machtkontrolle im Rechtsleben und im Wirtschaftsleben durch die Einführung der ästhetischen Polis zu beheben. Erst durch die Verwirklichung des Freien Geisteslebens können auch die übrigen zwei Bereiche ihren Part zur Zufriedenheit aller ausüben.  Der zu schaffende dritte kunsttheoretische Zugriff bildet den Abschluß der fünften Kulturepoche, ist der Beginn der sechten und führt zur Gesundung des Ganzen, indem es Hyle (Stoff) und Eidos (Form) lebendig verbindet. Heute ist dieser Vorgang im sehr vereinfachten, kulturlosen, dualistischen, reduktionistischen Denken, in der Schablone von Rechts und Links kaum noch wiederzuerkennen. Aber der Adept auf dem Weg zum Goethevolk wird unschwer einsehen, daß es genau diese sozialfaschistische Zweiklassengesellschaft ist, die es zu überwinden gilt, um das ganzheitliche Ideal von Neu – Weimar erscheinen zu lassen, um die unsittliche alleinige Verfügungsmacht über die Gesamtressourcen der kulturimperialistischen Oligarchie zu ästhetisieren, der Gemeinde der absoluten Zwecke an sich zum freiwilligen Gebrauch zur Verfügung zu stellen.

About

Categories: Uncategorized