Das Goethevolk ist nicht die Manövriermasse der Parteienoligarchie

Das Goethevolk hat ein souveränes Eigeninteresse, das mit den objektiven Schöpfungsgesetzen identisch ist und weist infolgedessen jede moralische Fremdbestimmung als Beleidigung seiner kunstreligiösen Gefühle zurück. Da jene vom Ganzen grundsätzlich im Vorhinein gefällte kulturrevolutionäre, auf der Herrschaft durch Freiheit basierende Entscheidung durch keine wie auch immer geartete Herrschaft durch Gewalt gotteslästerlich infrage gestellt werden darf, wenn diese das Grundgesetz in seinen Kernaussagen nicht verletzen will, entzieht das Goethevolk hiermit berechtigter Weise den Blockparteien wegen ihrer dem Wohl des Ganzen abträglichen Politik das Vertrauen auf Dauer und fordert sie deshalb zur sofortigen Abdankung auf.

About

Categories: Uncategorized