Die Blockparteien beleidigen das kunstreligiöse Goethevolk, Artemis hilf!

Wenn die Blockparteien offensichtlich zusammenhanglose Weltphänomene, wie die Darstellungen in der Satirezeitung “Charlie Hebdo” und dem Massaker an der gesamten Redaktion, naiv-realistisch in eine Ursache-Wirkungs-Beziehung stellt und diese auch noch moralisch auflädt, und in diese auch noch das Goethevolk verankert, der beleidigt blasphemisch die kunstreligiöse Gemeinde der absoluten Zwecke an sich, wenn diese pseudowissenschaftliche, sogenannte objektive Erkenntnis offenbarungsreligiös und amtlich den Untertanen verabreicht wird. Die geistigen Nachfahren Goethes weisen die durch dieses unredliche rhetorische Verfahren entstandene verkettete Bild zurück und hoffen auf eine Entschädigung, die in jeder Hinsicht der schwere der Tat angemessen ist. Wissenschaft und Kunst ist Religion, wobei das Primat bei der Kunst liegt. Jede Aussage, jede Handlung, die den Individualitäten auf dem Erdenplan ihre absolute Würde nimmt, ihre ästhetische Autonomie in Abrede stellt und sogar noch einen unberechtigten Respekt einfordert, ist als das Erscheinen des Bösen einzuordnen und dementsprechend zu bekämpfen.

About

Categories: Uncategorized