NGO’s sind das Böse!

(849) +++ Zyklisches Kunstwerk +++ In der Ironie der romantischen Weltanschauung, die dem Kulturimpuls von “Sonne und Erde” zugrundeliegt, ist das ‘Böse’ keine moralische Kategorie. Es hat eine Funktion zur Hervorbringung des ganzheitlichen Bewußtseins. Es ist ein Teil von jedem Menschen und damit auch ein Teil des Politischen, der zivilreligiösen NGO’s. Durch seinen hartnäckigen Kampf für die bestehende Ordnung, aber auch für deren restlose Vernichtung zeigt es sich in seinem nichtgestalterischen Wesen 1) Das “Böse” haßt die wahre Kunst! Das “Böse” vermarktet trotzdem gern die echten Kunsterzeugnisse des Guten. Das “Böse” versteckt sich hinter der Pseudokunst politischer Propaganda. Schon aus diesen wenigen Tatsachen ist erkenntlich, wie stark das Streben einer “Totalexistierenden Individualität” sein muß, um im Willensgeflecht der Realität 2) wirksam zu werden. Ihr Teilwerk ist ihr unbarmherziger Einschlag in die Akashachronik! Paradoxerweise ist ihr Fragment 3) auch eine Ganzheit, obwohl es gemessen an dem Urbild der jeweiligen erkenntniskünstlerisch bearbeiteten Erscheinung unvollendet bleibt. In der Handlungssituation aber ist es menschheitlich gesehen moralisch gerechtfertigt sich an den Bedingungen zu orientieren, um überhaupt in einem neuen geistigen Kleid auf der Erde nicht nur sichbar zu werden, sondern auch zu sein.   ¶   Ikonklastische 4) NGO’s als nihilistische Handlanger der “Westlichen Wertegemeinschaft” 5) wollen die Kultur zerstören, die Überlebensmöglichkeiten indigener Völker vernichten, damit die weltumspannende Feudalklasse ihr Fundament weiter festigen kann. Die Nicht-Überwindung des dualistischen Rationalismus und dessen Anwendung in der politischen Praxis ist das “Böse”, das sie inhaliert haben. Das absolute “Böse” ist das dämonische Verharren in der Trennung und die Verunmöglichung deren Umstülpung in das organisch zusammenhängende 6) Gute. 7) Die Verbannung der in jedem menschlichen Einzelwesen vorfindbaren einheitsstiftenden Idee ist die Freveltat überhaupt. 8) Links und Rechts, Lucifer und Ahriman, Subjektwelt und Objektwelt, Negativismus und Objektivismus, Hybris und totalitäre Fremdbestimmung sind durch ihre extremistischen Übertreibungen 9) das “Böse” im Werdeprozess der moralischen Evolution. Die antievolutionäre Vertiefung dieser Spaltung und davon auch noch gut zu leben ist das treibende Motiv der nicht von der Allgemeinheit 10) gewählten Vertreter-innen dieser Paramilizen des BRD-Regimes und anderer kulturimperialistischer Kräfte außerhalb dessen Machtbereichs. (wird fortgesetzt)
_________________________
1) Die ersten vier Sätze wurde neu hinzugefügt. (09/10/16)
2) Die Phrase [der Realität] wurde hinzugefügt. (09/10/16)
3) Das Wort ‘es’ wurde gegen ‘ihr Fragment’ ausgetauscht. (09/10/16)
4) Das Wort ‘Ikonoklastische’ wurde hinzugefüht. (09/10/16)
5) Die Phrase [westlichen ‘Wertegemeinschaft’] wurde in [“Westliche Wertegemeinschaft”] verändert. (09/10/16)
6) Die Phrase [organisch zusammenhängende] wurde hinzugefügt. (09/10/16)
7) Die Phrase [der avantgardistischen Lösung.] wurde gestrichen. (09/10/16)
8) Der Satz [Die Abtötung Christi im menschlichen Einzelwesen ist ihre gotteslästerliche Schandtat.] wurde gestrichen und gegen den davorstehenden ersetzt. (09/10/16)
9) Die Phrase [durch ihre extremistischen Übertreibungen] ersetzte die Phrase [in ihrer extremistischen Übertreibung]. (09/10/16)
10) Das Wort ‘allgemein’ wurde gestrichen und gegen ‘von der Allgemeinheit’ ersetzt. (09/10/16)

About

Categories: Uncategorized