Die ständige Beleidigung der Vernunft in NRW stoppen!

Stellungnahme der KPD (Maoisten): Bürokratieabbau, Regierungsunfähigkeit
__________________________
Die Figuren an der Macht in NRW (Deutschland) beleidigen die Vernunft als Ganzes. Ihre unfähige Verwaltung des Mangels, ihre beschönigende Behandlung der augenfälligen Probleme, ihr immer brutaleres Abgreifen von Finanzmitteln, ihr herrisches (rassistisches) Auftreten dem indigenen Goethevolk gegenüber verlangt nach Gegenwehr. Stellen wir sie dort, wo sie sich gerade aufhalten. Verlangen wir von ihnen, daß sie das Wohl des Ganzen wieder über alles andere erheben. Nicht dürfen bestimmte Aspekte der Polis überbetont werden, sondern alle haben sich soweit zurückzuhalten, bis Entwicklung auf allen Gebieten wieder sichtbar wird. An der älteren Generation und den Lohnempfänger-innen darf aber aus ethischen Gründen nicht weiter gespart werden. Im Gegenteil, die noch verteilbaren Reichtümer stehen diesen in erster Linie zu! Die KPD (Maoisten) besteht darauf, daß die Diktatur der Bürokratie in NRW aufgelöst wird. Das Primat der Kunst kann nur zum Zuge kommen, wenn alle Kommunen weiter ästhetisiert werden, wenn echte Wahlmöglichkeiten nicht nur im Politischen, sondern auch im Geisteswissenschaftlichen und Wirtschaftlichen geschaffen werden.

About

Categories: Uncategorized