Es ist doch nicht gleichgültig von wem wir regiert werden!

Wissenschaft und Kunst sind nicht mehr frei wie ehemals, dank der fehlenden Machtkontrolle, die durch die Verletzung des Demokratieprinzips verloren gegangen ist! Es hat sich ein neuer sozialfaschistischer Kirchenstaat etabliert. Ideologie und Willkür haben ihre Plätze eingenommen. Kulturimperialismus, Neo-Feudalismus und Neo-Rassismus werden stattdessen mit Gewalt in den unvollständigen Staatskörper implantiert. Wir, das Goethevolk, müssen sie wieder ästhetisieren, damit die Welterscheinungen zu ihrem Recht kommen, uns einschließlich. Wenn Sie die Themen, welche uns die gleichgeschaltete Presse jedern Tag vorlegt, annehmen, was Sie tunlichst unhinterfragt unterlassen sollten, da Sie dazu aufgerufen sind, Ihre eigenen zu setzen, müßten Sie erkennen, daß es sich von A – Z um inhaltsleere Seifenblasen handelt. Nichts, aber auch garnichts davon ist wahr und darum auch nicht schön und gut. Sie taugen nicht für eine gutgläubige Analyse und Synthese, aber für eine erkenntniskritische Formgebung und kunstreligiöse Tat. Und was ist mit der Regierung, muß diese nicht aus den Besten bestehen? Nur diese dürften uns repräsentieren, wobei wir als Volk  jederzeit trotzdem die Macht nicht aus der Hand geben sollten. Sind es wirklich die Köpfe, die uns genau das zumuten, uns jeden Tag mit genau den Dingen drangsalieren, die wir aus ganzen Herzen wünschen? Wir müssen Widerstand leisten. Wir dürfen Widerstand leisten. Wir können Widerstand leisten. Denken Sie radikal selbst, und Sie werden sehen, wie nach jeder Verwirklichung Ihres Teilschrittes auf dem Weg zu sich selbst, aber unter Einbeziehung der Gemeinschaft aller absoluten Zwecke an sich (Neu-Weimar), sofort neue evolutionäre Möglichkeiten in den ganzheitlichen Blick geraten.

About

Categories: Uncategorized