GAIA: Warum ist sie eine Wählergruppe ohne Antrittsabsichten?

Der Ausgangspunkt allen kulturrevolutionären Geschehens ist die in der RAUM – ZEIT sich bewegende absolut freie Individualität, deren Entelechie einen Ordnungspunkt im Äther darstellt. Die goetheanistischen Aktivistinnen und Aktivisten bekennen sich als deren Metamorphosen zu sich selbst, als erster Schritt zur Etablierung des Primates der Kunst. Sie wählen ihre Entelechie als das einzige Absolute aus, was es gibt. Dieses ist der Fürst von Neu – Weimar, der Polisgemeinschaft der unbedingten Zwecke an sich (Kant). Das Entwicklungsziel ist der Adressat aller moralischen Tugenden, der Arete. Das diesem transzendentalen Prinzip entgegengebrachte erhabene Gefühl der Achtung macht sie empfänglich für den Christus – Impuls (Höheres Ich) der praktischen Vernunft und damit letztendlich würdig im Wagen der Titanide Eos zum eschatologischen Kampfplatz mitgenommen zu werden, wo Achilles, Agamemnon, Odysseus und Patroklos auf sie warten. Alle bis heute in der Akashachronik angehäufte Kampfkraft für die Verwandlung der menschlichen Biologie, um ein Zielorgan allein für den Kategorischen Imperativ entstehen zu lassen, wird in diese Schlacht geworfen. Pandora, Göttin der Hoffnung, zeige Dich in Deiner stärksten Attraktivität, damit unser Streben, unsere Sehnsucht unermeßlich, einst das Prinzip von Einheit und Vielfalt in der Verkörperung von Neu – Weimar nicht nur in der Vorstellung, sondern auch im Reich des Pluto (Hades) 1) Wirklichkeit wird.
________________________
1) Der Hades und seine Frau Persephone, der Gott und die Göttin der Unterwelt, die in die Hölle und die Vorhölle (BRD-Regime) aufgeteilt ist, gehören nicht zu den Olympiern. Zu diesen gehören Aphrodite, Apollo, Ares, Artemis, Athene, Demeter, Hephaistos, Hera, Hermes, Hestia, Poseidon und Zeus.

About

Categories: Uncategorized