Grüne Kriegshetzer-innen und Genozidder-innen bekämpfen! (mit Bild, Haiku)
HAIKU: “Du, Mädchenauge, | Reinheit ist Deine Ehre! | So dienst Du der Kunst! Kigan Thorix (17/08/20)

(1321, aktuell) +++ Genealogie (I) +++ Hygieia: “Mädchenauge, Du bist auch mein Symbol, denn da Du für die Herabkunft des Menschen aus der Sternenwelt bis tief hinein in die Materie, die hyle stehst, versinnbildlichst Du auch mein wesenhaftes Anliegen: Reinheit!

Das strebende Bemühen (Goethe) diese in jedem Augenblick zu erneuern muss auch von einer Politik erwartet werden. Wenn diese aber die Unreinheit zur Bekämpfung des von ihr beherrschten Volkes bewusst als als Mittel einsetzt, um eine lebendige Veränderung der Ordnung der Dinge zu behindern, dann muss das Volk seine von ihm legitimierte Regierung zur Abdankung zwingen! Woran ist die sachliche Unordung festzumachen?

Das BRD-Regime verbreitet, was einem wahren politischen Gebaren eklatant widerspricht, Hass und Hetze unter dem falschen Vorwand eben diese bei dem Volk zu unterbinden! Die Terrorist-in beschimpft propagandistisch ihr Terroropfer, daß es ihn nicht terroristisch angreife! Wenn Hass und Hetze Hass und Hetze bekämpfen wollen, dann hat das Volk allen Grund diesem diabolischen Angriff durch Wissenschaft und Kunst zu begegnen und damit einen Widerstand zu entfachen, der letztendlich mit der Auslieferung der für diesen selbstmörderischen Angriff auf die eigenen Überlebensgrundlagen an das Tribunal in Den Haag zu enden hat.

Immer wieder den Vernunftraum zu reinigen, ihn zu leeren, ihn empfangsbereit zu machen für die genealogische Kritik an den eingefahrenen Sichtweisen, ihn zu einem Gastraum vorzubereiten für die inkarnierten Wesen in der Praxis, ihn von ideologischen und mythologischen Vorurteilen zu befreien, das kann der Mensch nur durch die transformierende Kraft, auf die Du Echinacea hinweist, auf die Titanide Eos. Ihr Glückseligkeitsversprechen, Mädchenauge, Kore, ist Dein Reinheitsgebot, ist Deine Forderung nach einer wesenhaften Kritik und nach einer Ablehnung einer moralischen, die Rationalismus und Empirismus vormodern verbinden will. Die Postmoderne aber vereint beide im eros der orexis. 1)

Nach der Moderne ist aber die Kunstrevolution, die erneute Hervorkehrung der Goethezeit, der erneute Beginn mit der Schönheit, die erneute Vertiefung in die Frühromantik! Die nächste Kulturepoche beginnt aber nicht mit einem atomaren Krieg zur Etablierung einer Weltregierung, sondern mit dem Sturz der Diktatur, die meinen Namen missbraucht! Diese Gotteslästerung, Herr Jens Spahn, werde ich Dir nicht ungestraft durchgehen lassen! Dein ruchloses Unternehmen wird Dir und allen, die verantwortlich sind für die durch nichts zu entschuldigende Gewalt, für die menschenunwürdige Behandlung der totalexistierenden Individualitäten selbst im Kleinkindalter und der verdient Altgewordenen, höllische Pein bereiten durch die Erinnyen, die Du selbst wachgerufen hast. Kein Aischylos, keine Dichter-in wird diese jemals wieder besänftigen können!”
__________________________
1) Die platonische Liebe zur Erkenntnis im aristotelischen Gewand des allgemeinen Appetits, das ist die Goethea, der Goethe, die mit dem Gefühl der Lust das Ganze plastiziert und dabei von Dionysos und Apollon unterstützt wird. Sinnliche und übersinnliche Erotik treffen sich in der Kunstkirche, wo die hyletische Empfindung und das eidetische Gefühl in der Bewegung eins werden.

About

Categories: Uncategorized