Ist das sogenannte Jugendamt, eine Einrichtung zur Einschüchterung der Familien?

Im Parteiprogramm der Goetheanisten, der Partei für Kulturgerechtigkeit in Deutschland gibt es einen Programmpunkt, indem die ersatzlose Streichung aller Jugendämter in Deutschland gefordert wird. Die egalitär, evolutionär – monistisch allein auf das Wohl der Individualität, der Persönlichkeit ausgerichtete Partei setzt sich für die Überwindung der linksreaktionären, rationalistischen Diktatur des abstrakten Denkens in der Politik zugunsten der Diktatur der Kunst ein. Folgerichtig fordern wir ein Verbot der Blockparteien, da diese in ihrem politischen Willen in der vorkritischen Zeit, der Aufklärung stehen geblieben sind und diese kulturimperialistisch zur Unterdrückung des ganzheitlichen, von Kant definierten kategorischen Imperativs der nachkritischen Zeit durchsetzen. Ein barbarischer Akt dieses Denkens ist der sogenannte Kinderklau der Jugendämter. Die Autonomie des Willens ist als Grundlage der Menschenwürde seit Kant, seit der Etablierung einer erkenntniskünstlerischen Vernunftreligion nicht mehr hinterschreitbar. Jede Politik, jede Ideologie, die diesen bewußtseinsgeschichtlichen Fortschritt staatsterroristisch aus der politischen Erscheinungswelt verbannt, verstößt gotteslästerlich gegen das von Kant entdeckte Freiheitsgesetz und das deutsche Grundgesetz.

About

Categories: Uncategorized