Jetzt auch den Völkermord am indigenen Goethevolk erkennen!

(844) +++ Autogenozid +++ Der 100-jährige Krieg gegen die ethnisch von den Germanen abstammenden Biodeutschen, der nicht nur am Ende des I. und des II. Weltkrieges kriegsverbrecherische Dimensionen angenommen hat, geht jetzt zur Endlösung über. Die politische Verneinung einer deutschen Identität, obwohl das Militärgrundgesetzt eine andere Sprache spricht, ist der Ausgangspunkt der physischen Vernichtung in allen nur denkbaren Spielarten durch das Besatzungsregime. 1) Allein die Zahlen sagen alles aus. Alle übrigen Fakten kann man bequem im Internet ermitteln. Wir als “Goetheanisten-Maoisten” kämpfen gegen den hierfür notwendigen hitlerischen Apartheid-Masterplan, die ungerechte Marginalisierung und bewußte Ausbeutung der Kulturträger-innen, die im transzendentalen Raum das “indigene Goethevolk” bilden und im transzendenten das Reich der absoluten Zwecke an sich. Die offenbarungsreligiöse Grundlage für dieses frevelhafte Unternehmen, die Verleugnung des eigenen Herkommens in seiner ganzen Tiefe und Breite bei gleichzeitiger Belegung der doch und auch noch vorhandenen Verkörperungen mit moralisch negativen Eigenschaften, also mit Vorurteilen betrachtet das Autorenkollektiv der “Butterblume” als Rassismus pur. (wird fortgesetzt)
____________________
1) Die Schicksalgemeinschaft der Armenier und der Türken ist brutal zerissen worden. Die der Biodeutschen galt bis vor Kurzem uneingeschränkt. Nach der Errichtung eines Sklavenhalterregimes in der Mitte von Europa ist sie auch hier zerschnitten.

About

Categories: Uncategorized