“Konferenz für Souveränität” wieder ante portas

(769) Kategorie: Ästhetik der Staatspolitik. Die Souveränität ist das Hauptmerkmal eines Staates. Dieses Kennzeichen ist beim faschistischen BRD-Regime nicht auffindbar. Deshalb ist es auch eine Ruine des noch zu verwirklichenden Rechtsstaates. Ganzheitlich angeschaut wird das Fehlen dieses Kriteriums in allen Organen und selbst bei jedem Teil der “Bevölkerung” sichtbar. Ein Fake-Staat hat auch selbstverständlich Fake-Bürger. Die “Konferenz für Souveränität”, Folge 4, am 24/10/15, Ort: Berlin, Zeit: 9 – 18 Uhr, will dazu beitragen, das dieser von der sogenannten “Westlichen Wertegemeinschaft” erzwungene Kolonialzustand in Kürze beseitigt wird. Dieses Fragment soll auch den Gedanken an eine Volksfront erneut impulsieren. Legen Sie Ihre ideologischen, offenbarungsreligiösen, parteipolitischen Vorurteile zur Seite und kämpfen auch Sie für eine aktive Neutralität (Beuys) in der Mitte von Europa ein. Seien auch Sie für den Austritt aus der NATO. Die politische Partei der “Goetheanisten” und die kunstpraktische Fraktion, die KPD (Maoisten), unterstützen jedenfalls Jürgen Elsässer in seinem Bemühen im ehemaligen Deutschland wieder schöpfungsgemäße Lebensumstände herzustellen. (wird fortgesetzt)

About

Categories: Uncategorized