Konfrontation V des BRD-Regimes mit dem Tatvorwurf der Etablierung einer Staatskirche

Asterope, eine der Hauptnymphen der Artemis, ist neben dem Eigentumsrecht auch für das Entwicklungsrecht der Individualität zuständig. Für sie ist es offenbar, daß sich in Deutschland eine Staatskirche etabliert hat, die den vorkantischen, kirchengestützten mittelalterlichen, auf dem Kastenwesen beruhenden Feudalzustand wieder restaurieren will. Dies entspricht einem schweren Terroranschlag auf das Wesen des Menschen, vergleichbar mit dem Impact eines mittelgroßen Asteroiden. Die Natur des Menschen hat sich mittlerweile so weit inkarniert, daß sie keiner moralischen Fremdbestimmung mehr bedarf. Die äußere geistliche Führung ist sogar kontraproduktiv. Die politische Korrektheit bekämpft mittlerweile aktiv die weitere Evolution des Weltgeschehens. Die absolute Reaktion, sichtbar an der parteienoligarchischen Einheit von Kirche, Großkapital, Funktionsapparat, Gewerkschaft, Finanzindustrie, Rechtswesen und Biopolitik stemmt sich mit aller Macht gegen die totale Verwirklichung der Individualität, die ihren uneingeschränkt guten Willen moralisch absolut selbst bestimmt. Die Forderung des Goethevolkes nach dem Primat der Kunst ist die Forderung nach der Kulturgerechtigkeit der jeweiligen Entelechie, ist die Forderung nach dem Entwicklungsrecht der autonomen Individualisierungen, ist die Forderung nach dem bedingungslosen Grundeinkommen für alle, die den Mindestkonsens der “Goetheanistischen Plattform” unterschreiben können. Die Erfüllung dieser ist der Inhalt der 6. Kulturepoche! Die geisteswissenschaftliche Grundlage für die Berechtigung dieser neuen Herangehensweise ist die moralische Erkenntnis, daß das evolutionäre Vermögen des allgemeinen Willens versiegt ist und er dieses der besonderen praktischen Vernunft anvertraut hat. Die “[…] nature gives us the capacity to acquire such a will for our selves – what we do with this capacity being up to us”. 1)
______________________
1) Allison, Henry E..Kant’s Groundwork for the Metaphysics of Moral. Oxford University Press. Oxford, 2011. Seite 84.

 

About

Categories: Uncategorized