Mädels, Jungs, gegen das Dödel-Regime hilft die verlebendigende Metamorphose (Goethe)!

(839) +++ Mehr Netto-Mehr Fryheit +++ Joachim Gauck macht in seiner Fake-Funktion den “Dödel” 1) zum politischen Kampfbegriff. Nun gut, er ist damit eine Selbstbezeichnung der despotischen Oligarchie in Deutschland geworden und wird bei den kommenden Auftritten auf der “AGORA” (attische Öffentlichkeit) eine Rolle spielen. Das offizielle Formationstreffen (V) steht demnächst an. Mit diesem wird der bis heute lang andauernde Startvorgang für die Metamorphose des “Dödel-Regimes”, ehemals “BRD-Regime”, mit seinem unästhetischen “Bonzen-Pack” an den Schalthebeln der Macht in die nächste Etappe überführt. Die kunstrevolutionäre Aktion für diesen Vorgang wird eine Fragebogenkampagne sein, die über den Programminhalt der schon öfter in Erscheinung getretenen kommunalen Wählergemeinschaft “Mehr Netto-Mehr Fryheit” informiert. Seine Verwirklichung soll den bisher gefolterten und versklavten kulturtragenden Individualitäten ihr Recht auf einen maßgeblichen Teil der Gütergemeinschaft wieder in Kraft setzen. Auch sie sollen durch einen Staatsvertrag mit dem “Dödel-Regime” nachhaltig vor einem Genozid geschützt werden. Der Weg dahin geht nur über die Kontrolle der Macht. Die Einrichtung eines “vorübergehenden exekutiven Gremiums”, wie es von Teilen der Weltgemeinschaft jetzt für Syrien gefordert wird, ist auch eine notwendige, herbeizuführende Veränderung im Willensgeflecht des “Dödel-Regimes”, um die hier steckengebliebene Evolution in der Mitte von Europa wieder in Gang zu setzen.    ¶   Links stand mal für Brüderlichkeit, Fortschritt oder Freiheit und Gerechtigkeit. Mittlerweile befindet sich der gesamte Herrschaftsapparat mit seinen ‘sozial relevanten Gruppen’ auf der reaktionären Seite. Sie eint der anachronistische, anti-postmoderne Geschichtsglaube. Wesenhaft gleichen sie dem Hitler-Regime. Sie sind die Wiedergänger der Nationalsozialisten! Sie sind die neuen Nazis, die Neo-Nazis!!! Nieder mit ihnen. Es lebe das indigene Goethevolk! Es lebe die “Freie Karl-Phillip Moritz Online-Universität”. Es lebe die ästhetische Partei “Die Goetheanisten”. Es lebe die kunstpraktische “KPD (Maoisten)”. Ein Hoch auch auf alle anderen goetheanistischen Organe der transzendentalen “GAIA”. (wird fortgesetzt)
__________________________________________
1) Auf dem Katholikentag am 28/05/16 bezeichnete Joachim Gauck damit Mitglieder der AfD, die bekanntlich zu diesem Treffen nicht eingeladen waren. Nachzulesen in der Tageszeitung “Die Welt” vom gleichen Tag.

About

Categories: Uncategorized