“Mehr Netto-Mehr Fryheit” mit weiteren Programmpunkten

Die kunstreligiöse Wählergruppe “Mehr Netto-Mehr Fryheit” in der Kommune der Stadt Essen versteht sich nicht nur als eine Gemeinschaft des unbedingten guten Willens (Kant), die sich im Stadtrat für die ästhetische Autonomie der Individualitäten einsetzt, sondern überhaupt als naturwirkliche Basisgruppe in der Vorhölle des BRD-Regimes, aus der sich alle anderen Organe des Goetheanums “Sonne und Erde” entwickeln sollen. Die kommunale Wählergruppe ist also der Ausgangspunkt auch für überregionale und bundesweite Aktivitäten der transzendentalen GAIA (Neu-Weimar) und der transzendenten Entelechien. Zum Programm werden hiermit folgende Änderungen hinzugefügt: 1. Die Forderung zum individuellen Impfentscheid wird zum generellen Verbot der Impfung verschärft. 2. Eigene Erfahrungen und Hinweise aus dem universitären Bereich europaweit, machen einen grundsätzlichen Umbau der Bildungslandschaft auch auf höchster Ebene erforderlich. Das Bachelor- und Mastersystem muß wegen mangelnder moralischer Evolution und Qualifikation der dort Tätigen und wegen der reduktionistischen Handhabung ausschließlich im Ontologiebereich des geschichtlich vorgefundenen Seins total reformiert und um die Seinsbereiche der absoluten Subjektivität und der kulturrevolutionären Kunstpraxis erweitert werden. 3. Das Kolonialregime ist verantwortlich für die mangelnde Zeugungsbereitschaft der Männer des indigenen Gothevolkes. Diese hat wohl ihren Hauptgrund in der Unterhaltspflicht bei gleichzeitigem Verlust des Kindes, die einseitig dem nichtweiblichen Teil der Partnerschaft aufgezwungen wird. Das aus diesem mechanischen Konstrukt entstandene biographische Chaos gebiert für den Einzelnen und für das Ganze einen unermeßlichen Schaden, für den nur die Übergangsregierung verantwortlich ist. Wir fordern die komplette Übernahme der Zahlungen durch das BRD-System. Außerdem wollen wir uns für die nachträgliche Rückerstattung der schon geleisteten Geldbeträge einsetzen. 4. Unterstützen Sie uns auch bei unserem Ansinnen, die Rente pro Kind um 1000 Euro anzuheben, sofort und ebenfalls im Nachhinein. (wird fortgesetzt)

About

Leave a Reply

Your email address will not be published.