Nein, Herr Leukert (SAP), das bedingungslose Grundeinkommen ist das Ergebnis einer Kulturrevolution!

(798) +++ Aidos und Nemesis +++ Rufen Sie nicht eine Gottheit nur aus taktischen Erwägungen in das Leben, ohne selbst liefern zu wollen! 1) In Ihrem linear-modernen und damit längst überholten Denken der sogenannten Moderne, die ja ihren augenfälligsten Auftritt in der ‘sozialistischen’ 2), oder besser sozialfaschistischen Bürokratie erlebt hat und deren Kopf im ehemaligen Deutschland erneut nachgewachsen ist, soll das von Ihnen ohne Verpflichung gutgeheißene bedingungslose Grundeinkommen (bGe) im Laufe der wirtschaftlichen Entwicklung wie ein Naturereignis von selbst entstehen. Also nie, würde der kunstreligiöse Goetheanist hier sagen, denn Kunst, und Kulturartefakte werden nun einmal von Künstlern hervorgebracht, entsteht durch den Akt eines absolut freien menschlichen Geistes. Das seine Produkte nicht immer von den Oligarch-innen gern gesehen wurden, ist Ihnen sicher nicht entgangen. Auch das “bGe” wird nicht ohne Widerstand kulturrevolutionär eingeführt werden können. Das ist aber eine der dringensten Hauptaufgaben der “Goetheanisten” in Zusammenarbeit mit der “KPD (Maoisten)”, neben der ersatzlosen Auflösung des Widergängers der DDR in Form der eigenstaatlich vorgehenden “GEZ”, des Verbotes des archaischen Impfzwanges und anderer autogenozidal wirkender Vergewaltigungen des indigenen Goethevolkes im transzendentalen Raum.  ¶  Wer eine sinnlich-sittlich fragwürdige Sprachhandlung begeht, wer sich einen falschen Schein zulegt, wer etwas anspricht, das am Ende nicht einen absoluten, sondern nur relativen Zweck erfüllt, wer sich nur scheinbar eine progressive Aura zulegt, der erregt die Empörung der Nemesis. da er ohne Scheu, ohne Aidos selbst das Göttliche versucht in seine pragmatische Überlegung zu verwickeln. Nur die Titanide Themis ist die kosmische Gesetzgeberin, welche angerufen werden muß, damit sie gemeinsam mit allen Gottheiten das wahrhaft unbedingte Grundeinkommen in ausreichender Höhe durch Heroinen und Heroen auf dem Erdenplan implementieren kann. Dies wird kein mechanistischer Vorgang sein. Er wir den feudalen Nutznießer-innen in der Kolonialbehörde richtig ‘wehtun’, denn er wird den frevelhaften Unterschied im Zugriffsrecht auf den Reichtum des Landes einebnen.  ¶  Warum wird von einem weiteren Mitglied der Sklavenhaltergesellschaft gerade jetzt wieder der ‘Köder’ des “bGe” ausgeworfen? Weil der ‘Mittelschicht’ der Abstieg in die Unterschicht bewußt werden wird, was Leukert in dem Artikel sogar offen ausspricht. Eine weitere drastische Verminderung des Netto-Einkommens durch die aktuelle Herrschaftspraxis wird nicht ausbleiben. Er erwähnt aber nur die Folgen der IV. industriellen Revolution, welche doch wohl noch systemdestabilisierend dazukommen oder etwa nicht Herr Leukert? Allerdings seien seine Vorstöße nur langfristig umzusetzen – wie lange soll darauf denn noch gewartet werden? – die Politik hätte “den richtigen Rahmen zu setzen” und profitieren sollten nur ausgesuchte Gruppen.  ¶  Was bleibt denn nun als Essenz übrig nach der Lektüre? Die menschenwürdigen Überlebensbedingungen werden noch schwerer werden! Die produktive Mittelschicht kann ihren Status halten, wenn sie sich noch mehr selbst ausbeutet. In letzter Konsequenz wird das Heer der Armen rasant zunehmen und die reiche Oberschicht wird noch mehr zulangen. (wird fortgesetzt)
____________________________
1) FAZ vom 23/01/16.
2) Zur besseren Unterscheidung des Sozialismus maoistischer Prägung von dem, der eigentlich eine orientalische Despotie darstellt, spricht die “GAIA” von der von ihr angestrebten Radikaldemokratie, von einem zu verwirklichenden ganzheitlichen Kommunismus.

About

Categories: Uncategorized