Nieder mit dem Sozialfaschismus! Freiheit für das Goethevolk!

Es gibt nur ein Menschentum. Jeder Mensch ohne Ausnahme ist ein gleichberechtigter Statthalter dieses Menschentums. Um ein Mensch zu sein, bedarf es keiner irgendwie gearteten Definition. Selbstverständlich ist der Mensch mehr als die bloße Erscheinung, mehr als das von jedermann bloß objektiv Erkannte und mehr als das von jedermann bloß ideell Erfaßte. Das Urphänomen eines jeden Menschen, seine geistig absolut freie Individualität, ist zeitlos wirksam vor der Zeugung und nach dem Tod. Weder einzelne Menschen, noch Gruppen können ein Recht für sich beanspruchen, andere menschliche Einzelwesen oder deren Ethnien in ihrem Menschsein zu übertreffen! Auch die Mitglieder der Parteienoligarchie stehen, was ihr Menschsein angeht, nicht über denjenigen die zu den politischen Minderheiten gehören. Eine moralische Fremdbestimmung der von ihr mit sozialfaschistischer Gewalt beherrschten Kulturgemeinden ist deshalb unsittlich und wird hiermit verdammt, als die Wirksamkeit des absolut Bösen erkannt. Nur eine Regierung, die auf Freiheit beruht, ist seit Kant und Goethe eine gute, jede andere ist moralisch verwerflich und muß zur Abdankung gezwungen werden. Der “Areopag”.

About

Categories: Uncategorized