Nur Kunst ist Widerstand! Nieder mit den Sozialfaschist-innen! (Bild mit Haiku)
HAIKU: Einzigartigkeit, | Natur, besitzt Du nur dort, | im Nichtzählbaren! Kigan Thorix (05/07/20)

(1317, aktuell) +++ Naturrecht (I) +++ Die durch Framing hervorgerufene Rebellion der ‘Insassen’ einer ‘mechanistischen Matrix’ ist kein ‘effektiver Widerstand’ im Sinne der’ moralischen Evolution’ der ‘Natur mit menschlichem Antlitz’! Dieser ist keine ‘Kunstrevolution’ im Sinne von Mao zedong! Wut und sonst nichts kann keine dauerhafte Entwicklung der ‘Idee der Menschheit’ sein, die auf der ‘geistig absolut freien Individualität’ aufbaut! Zwar geht es nicht ohne Zorn, doch dieser muss der Erkenntnisidee untertan gemacht werden, damit seine subjektive energeia auch mit der objektiven entelechia übereinstimmt. Und wie soll das gehen?

Das kommende postkatastrophale Zeitalter erlaubt kein rückständiges pathos, das nicht mit einem eidos übereinstimmt, das durch die Tugenden strukturiert wurde, welche alle ‘Hero-inen’, ‘Heroen der Menschheitsentwicklung’ bis heute unter unzähligen und schlimmsten Opfern auf die Erde gebracht haben. “Nie wieder Faschismus” heißt auch “Nie wieder Volksverhetzung”, “Nie wieder archaische Glaubenskollektive”, “Nie wieder repräsentative Demokratie ohne Volksbindung”, “Nie wieder oligarchischer Parlamentarismus”, “Nie wieder positivistischer Staatsterror durch das Recht des Stärkeren”, “Nie wieder essentialistische Apartheid durch menschenverachtende Vergötterung der Rationalität”, “Nie wieder menschenverachtende Vergötterung der wissenschaftlichen Praxis”! Statt dessen muss es nun heißen “Jetzt die nächste Aufklärung des eigenen Subjektes durch Ästhetik selbst vollziehen”! Aber erst der darauf folgende dritte und vierte Schritt vollendet die untergehende Epoche der irregeleiteten Moderne, die einfach nicht gehen will!

Das Recht hat die schwache Bewohner-in der ‘polis’ zu schützen und nicht die Oligarch-in bei ihrer Unternehmung zur Plünderung der Kulturgüter zu unterstützen. Gerade dieser Missbrauch des vom Menschen zurecht gesetzten ‘allgemeinen Rechtes’ durch den gleichzeitigen Missbrauch des von den ‘olympischen Gottheiten’ gewollten ‘Naturrechtes’ entlarvt die ‘Sozialfaschist-in’ als Zuarbeiter-in für die, die eines Rechtes garnicht mehr bedürfen, denn diese haben doch schon alles. Das Recht hat nur die Aufgabe diese zu zähmen, genauso wie die, die von ihren ‘archaischen Menschenopferungen’ nicht ablassen wollen. Wir benötigen beide, das ‘Recht der Titaniden Themis’ und das der ‘politischen Gemeinschaft’, die eine ‘eudaimonia’ wesenhaft will.

Katrin Göhring-Eckardt, Deine von Dir gewünschten drastischen Veränderungen 1) der Lebensbedingungen der ‘Untertanen’, die Dich an die Macht gebracht haben und über Du Dich wohl so gefreut hast, lassen schon die Frage aufkommen, ob das noch mit Politik bezeichnet werden kann, was in der Häufung der Zumutungen, denen das machtlose ‘Volk’ seit den letzten Jahren ausgesetzt ist, ablesbar ist oder ob doch besser ‘Kommandowirtschaft’ das richtige Wort ist, die in einem ‘Konzentrationslager’ mit ‘Arbeitszwang’, ‘Euthanasie’ und ‘Genozid’ einhergeht. Vielleicht hat auch Deine offenbarungsreligös unterlegte Weltanschauung zu Deiner “privaten Euphorie” beigetragen, die Du dann verbotener Weise als Inhaber-in eines öffentlichen Amtes auch textuell verbreitet hast. Da jedes subjektive Gefühl aber auch ein begriffliches Korsett benötigt, wenn es verständlich werden will, so wird denn auch die offenbarungsreligiöse Sekte, der Du angehörst, und die bekannterweise eng mit den Nationalsozialisten verbunden war, wohl auch die dazu erforderlichen Ideologeme geliefert haben. (wird fortgesetzt)
___________________
1) Diese evangelische “Bonz-in” brachte es 2015 fertig den Entscheid der damaligen und noch heutigen Kanzlerin mit folgenden Worten zu kommentieren: “Das Land wird sich ändern, und zwar drastisch”. Am Ende fügte sie noch hinzu: “Und ich freue mich darauf”. Nun, das eine zu wollen, aber das daraus Entstehende nicht politisch für das ‘Ganze’ umzuformen, sondern es dem Naturrecht der “geschenkten Menschen” zu überlassen, was es mit dem ‘Ganzen’ zu tun gedenkt, welche Worte sind für die Schilderung dieses Sachverhaltes geeignet?

OK, wir “Goetheanisten-Maoisten” wollen ebenfalls die ‘Auflösung des Nachkriegsregimes’ in ‘Deutschland’! Doch das ‘chaos’ bedarf als Gegenkraft einer ‘Ordnung’! ‘Dionysos’ und ‘Apollon’ sollen sich aber nicht in einem ‘infernalischen Bürgerkrieg’ (Armageddon) finden, an dessem Ende erneut ‘Dualisten’ eine ‘ikonoklastische Gewalt’ innehaben! Auch wir “Goetheanisten-Maoisten” wollen eine ‘multikulturelle Gesellschaft’! Doch genau diese bedarf einer Herrschaft, die beides vereint ‘Freiheit’ und ‘Unfreiheit’, eben Goethe und Mao zedong! Deshalb streben wir eine ‘avantgardistische Militärherrschaft’ an, die durch eine ‘kunstrevolutionäre Volksbefreiungsarmee’ erkämpft wird! ‘Sozialfaschistische Liberalität’, also ‘linksabweichlerischer Staatsterrorismus’ wird von uns genauso abgelehnt wie ‘rechtsabweichlerischer’ in Form eines ‘Faschismus’, der sich auf ethnische Zugehörigkeit, auf mystische Vorstellungswelten oder abstrakte Ideologeme stützt.

About