Organraub tötet Leben! Jetzt zum Goethevolk konvertieren!

Organraub nennt sich euphemistisch Organspende. 1) Diese ist eigentlich ein Vermächtnis, da der betreffende sogenannte Spender schon längst tot ist, sein soll. Er spendet aber wirklich das von anderer Seite gierig gewünschte Organ, da er während der Organentnahme noch lebt und seinen Tod im Vollzug der Operation selbstverständlich auch erfährt. Abgesehen von den vielen Kollateralschäden, die aufgrund der neunen Definition des Todes jeden Tag geschehen, handelt es sich bei dieser undemokratischen Vorgehensweise des BRD-Regimes um ein Symptom, das, wie viele andere noch zu besprechenden auch, auf ein praktiziertes Menschenbild hinweist, welches nicht mit dem Grundgesetz übereinstimmt. Die vom Basistext der Siegermächte gleich im ersten Artikel angesprochene geistig absolut freie Individualität wird durch die strukturelle Gewalt davon abgehalten, sich ohne äußere moralische Erpressung zu entscheiden.
________________________________
1) Jedes Mitglied des Goethevolkes wird von der Gemeinschaft der absoluten Zwecke an sich auch dadurch vor unerlaubtem Zugriff auf seine Organe geschützt, indem seine Ablehnung oder auch seine Zustimmung in unseren Datenbanken hinterlegt ist. Jederzeit ist seine Entscheidung vor etwaigen Interessierten direkt abfragbar, wenn sich die entsprechende Situation einstellen sollte.

About

Leave a Reply

Your email address will not be published.