Parteiendiktatur abschaffen, das Primat der Kunst einführen

Das der Mensch als Quintessenz des Universums gilt, daß wußten schon die Weisen der Antike. Mittlerweile ist durch die machtmißbräuchliche Verdummungs- und Verarmungspolitik des Staatskapitalismus, also durch den ikonoklastisch wirksamen Kulturvandalismus viel an Überlebenskunst verloren gegangen. Das verantwortliche Übel soll auch gleich benannt werden: die Parteiendiktatur. Kaum einer weis mehr, was die Quintessenz mit Blick auf den Menschen bedeutet. Er ist die Metamorphose des Ganzen. Er ist ganz, vollkommen, für den Sonnenweg auf der Erde bestens vorbereitet. Eine Kolonisierung seiner Einbildungskraft durch fremdbestimmende Dämonen zu seinem Schutz braucht er sicher nicht, trotzdem wird sie zwecks Machterhalt entgegen allen Inhalten des Grundgesetzes gemacht und seelisch – geistige Behinderungen für das folgende Leben geschaffen. Deshalb gibt es demnächst den politischen Arm des Goethevolkes, die Partei Erste-Nation. Zurück zur Quintessenz. Das Vernunftwesen ist einmal der Äther selbst und der Mensch der höheren selbststeuernden Funktionen im Reich der Freiheit. Diese bedienen den Menschen im Reich der Notwendigkeit, der Naturgesetze, der Gewaltherrschaft. Dort ist das Tierwesen des Menschen zu finden. Erde, Wasser, Luft und Feuer stehen dort für folgende Seinsstufen: Mineralreich, Pflanzenwelt, Tierwelt und Verstandeswelt des Menschen. Erst jenseits der Styx, dort, wo die weißen Lilien stehen, das Licht des Mondes alles überstrahlt, der Gruppengeist der Tiere zuhause ist, die Anmut der Nymphen und ihr reines Lachen heilend wirkt, dort regiert die Göttin Artemis, dort gilt das Primat der Kunst. Sie ist für die Ganzheit zuständig. Die Imagination, die Inspiration und die Intuition sind ihre Arbeitsgebiete.

About

Categories: Uncategorized