Reinheit nur mit der Goethea oder dem Goethe!

Wie Sie wissen ist die androgyne Gottheit des Goethevolkes das Kind der Hygieia und des Ares. Diese für die Entwicklung der ästhetischen Polis zentrale Gestalt muß sämtliche Objekte durchwehen, die zum Gegenstandbereich der Goetheanistik gehören. Nur auf diese Weise ist sichergestellt, daß die Transformation gelingt, welche die auf Gewalt aufgebaute 5. Kulturepoche gegen die austauschen soll, die auf der Freiheit der Kunst gründet. Reinheit ist die Einheit von Universalisierung und Individualisierung. Reinheit ist der Zen – Status des Willens, der reine Handlungsakt in Übereinstimmung mit dem absoluten Ziel: Neu – Weimar. Der am Artemision eingerichtete Areopag wacht als oberstes kunstreligiöses Organ über die Einhaltung der Reinheitsvorschriften. Reinheit und Kulturrevolution können voneinander nicht getrennt werden. Unter dem Suchwort didaskein kann die nach Reinheit strebende Entelechie in diesem sich immer weiter entwickelnden Blog die entsprechenden Impulsfragmente finden.

About

Categories: Uncategorized