Volxfront, News (V): Das absolute Ich ist der Souverän!

Die organische Polis ist ihre Ekklesia, ist die lebendige Einheit von Individualität und Gemeinschaft. Der Träger der Kultur ist allein das absolute Ich und ihre individuelle Transzendenz. Das ist der Geist von Hölderlin, das ist die Individualität, das Ideal, und der Weg zu dieser Entelechie in Neu-Weimar, dem Ort des permanten Festspiels unter der Leitung von Goethe und Dionysos, gelingt auf dem Kampfwagen, der Titanide Eos. Immer begleitet von der Göttin Artemis entwickelt die jeweilige Persönlichkeit auf diesem Gespann ihren eigenen romantischen Stil, der im Hier und Jetzt ein Kunstwerk nach dem anderen setzt, nein, von Hephaistos vollbringen läßt. Und endlich kommt ihnen auch Achilles entgegen und mit ihm Patroklos und alle anderen Heroen. Es ist wahr, es ist auch unser Epos. Da, plötzlich erscheint nur kurz in der ferne das Massiv der Akashachronik. Aber wo ist Ares und sein schaurig-schönes Gefolge? Wo bleibt der Troß, der von der Göttin Hygieia angeführt wird? Die Göttin Juno begleitet als ewig lauer Sommerwind mich und die anderen poetologischen Evidenzen der kunstreligiösen Avantgarde. Ich erfahre den Buddha, die reine Wachsamkeit und den Christus, die reine Eingebung, im Moment der größten Selbstlosigkeit als willige Helfer. Actus Purus, zwinge das Paradox in eine ephemere Einheit! Ach, wenn ich doch bloß in der doppelten Negation für immer verweilen könnte!

About

Categories: Uncategorized