Volxfront, News (I): Ursachen für die Gründungsversammlung

Das antikantianische BRD-Regime erwartet von der Volxfront, von uns transzendentalen Goethe-Aktivistinnen, Goethe-Aktivisten und unseren Unterstützer-innen absolute Ideen und konkrete Maßnahmen zu seiner erkenntniskritischen Verlebendigung. Wo Multikultur draufsteht, muß auch Multikultur drinnen sein! Es ist monokulturell erstarrt und sein blutiges Ende wird sichtbar. Damit der Übergang in die nächste Kulturepoche so reibungslos wie möglich geschieht, wollen wir auf der Agora die nächsten paßgenauen Schritte erörtern. Vorweg will ich zur Wiederholung noch kurz zum grundsätzlichen Aufbau des Entwicklungsimpulses etwas sagen. Um das parteienoligarchische Feudalsystem in Deutschland abzuschaffen und die damit zusammenhängende unsittliche Wohlstandsverteilung wieder mit den Vorgaben des Militärgrundgesetzes in Einklang zu bringen, ist es nötig eine kulturrevolutionäre Avantgarde auf die Erde zu rufen. Diese steht mit der apolitischen “KPD (Maoisten)” zur Verfügung. Erkenntnistheoretisch betrachtet ist sie die kunstpraktische Partei 1) der Individualität, des radikaldemokratisch Allgemeinen im Besonderen. Sie ist die Kraft für die Verwirklichung des ästhetischen Stadtstaates im Machtbereich der BRD. Die apolitische Bewegung “Pro-Evolution” organisiert die Online-Universität und ist für die allgemeine Wissenschaft zuständig. Nur die kunsttheoretische Partei der “Goetheanisten” will als Agonist um die Macht mit den Blockparteien kämpfen. Diese “Soziale Dreigliederung” wurde von Rudolf Steiner entworfen. Alle drei Hauptaspekte bilden das ideale Ganze in der intellektuellen Anschauung der Entelechie (Erkenntnisidee) und ihres souveränen Gesamtkunstwerkes: Theorie, Ästhetik, Praxis.
________________________________________
1) Der Begriff Partei wird im Zusammenhang des Gegenstandsgebietes der Goetheanistik nicht auf die politische reduziert, sondern steht überhaupt für irgendeine Kulturgruppe der Postmoderne, die einen berechtigten Anspruch darauf hat, ihr evolutionäres Anliegen souverän, autark und autonom zu vertreten.

About

Categories: Uncategorized