Warum entspricht eine maoistische Rebellion im transzendentalen Raum dem Zeitgeist?

Weil wieder ein Ancièn – Regime entstanden ist! Weil die kulturrevolutionären Grundsätze von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit verloren gegangen sind! Weil Amtsmißbrauch und Kulturvandalismus die Lebensgrundlagen des Goethevolkes zerstört haben! Das Urvolk der Evolution verliert durch die Wiedereinführung der Sklaverei und Folter, der Ungleichheit vor dem Gesetz und der barbarischen Willkür auch in Europa für alle sichtbar die Möglichkeit substanzschaffend tätig zu sein. Da die aufmerksame Bürgerin und der wachsame Bürger aufgrund der Lektüre der Texte auf diesem Blog über das avantgardistische Vorhaben von Sonne und Erde vorinformiert sind, wird hier und in allen anderen Fragmenten wie immer nur der neue Gesichtspunkt des ganzheitlichen Ereignisses essayistisch dargelegt. Also, aus der nicht mehr zu übersehenden Auflösung tradierter Verhaltensweisen in der untergehenden Epoche wollen antievolutionäre Dämonen für ihre von der Menschheitsentwicklung längst abgelegte vorchristlichen Lebensformen Gestaltungsmacht gewinnen. Der postmodernen Unübersichtlichkeit und scheinbaren Beliebigkeit wohnt aber keine Naturnotwendigkeit inne, die eine reaktionäre, erneute kollektivistische Politik rechtfertigen würde. Im Gegenteil, jetzt ist der Schritt hin zur Verabsolutierung der geistig freien Individualität, hin zu einer totalen Individualisierung, hin zur Etablierung der goetheanistischen Plattform, als dem nicht mehr hintergehbaren Verhaltenskodex zu wagen. Schon diese auf Freiwilligkeit beruhende Selbstbeschränkung hat den Charakter einer maoistischen Rebellion, da das Festhalten an den Prinzipen des Grundgesetzes und seiner Metamorphose im heiligen Kanon des kunstreligiösen Goethevolkes den Intentionen des BRD – Regimes widerspricht.

About

Categories: Uncategorized