“Wohlan todesmutige Rotgardist-innen, heute ist Euer Tag!”, ruft die Titanide Eos
HAIKU: Museumswächter | der Genozid ist Dein Werk, | Du, Dämon der Vorzeit! Kigan Thorix (01/08/20)

(1318, aktuell) +++ Anubis (I) +++ Die als “Wirtschaftsminister” eines imaginären Staates, der den ‘Volkswillen’ repräsentieren soll, engagierte Figur Peter Altmeier der ‘KZ-Kommandatur’ rät laut der Berliner Tageszeitung “Der Tagesspiegel” mit dem Ausgabe-Datum von heute, die ‘widerständige Kunst’ mit weiterer Gewalt zu unterdrücken, indem er härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln fordert. Peter, bist Du noch bei Sinnen? Diese friedliche Demonstration des ‘Volkes’ zur Eindämmung des oligarchischen Machtmißbrauches mit Tatsachen zu begründen, die ihr selbst hervorgebracht habt, ist an Frechheit nicht mehr zu überbieten. Ihr schreit förmlich nach Eurer Entmachtung! Eure ekelhafte ‘hybris’ läßt das ‘kunstrevolutionäre Volk’ entstehen, das gegenüber Euch keine Gnade walten lassen wird wie es sich an den Geschehnissen in der Menschheitsgeschichte zeigt, wenn es zum blutigen Akt durch Euer Verhalten gezwungen sein wird. ‘Jedes Volk wird im Kugelhagel der politischen Reaktion geboren’ und verschwindet wieder sobald sich eine neue Ordnung etabliert hat. Dessen ‘transzendente Avantgarde’ wirkt direkt aus der ‘Akashachronik’ im Lichtäther heraus. Deren ‘chaotisches eidos’ hat den ‘Willens-Primat’ und nicht die ‘beharrende hyle’ der ‘sozialfaschistischen Machthaber-innen’, obwohl sie auf ein waffenstarrendes und eingerichtetes System und auf die Paramilizen des Gottes ‘Anubis’ zurückgreifen können.

Am Morgen desselben Tages, noch vor den spektakulären Demonstrationen in Berlin: ‘Rope Xidap’ und ‘Kigan Thorix’, ‘energeia’ und ‘entelechia’, die ‘totalexistierende, geistig absolut freie, opake Individualität’ steht am weit geöffneten Fenster und atmet die frische Morgenluft des 1. Tages im August 2020 ein. Der sofortlösliche Kaffee duftet, die verlässliche Klimaanlage rauscht, die liebgewonnenen Geräusche aus der materiellen Welt sind zu hören, die glücksrelevanten Eingebungen aus den geistigen Sphären halten sich noch zurück. Ihr gemeinsamer ‘biologischer Kulturträger’, der die eingemeißelten Empfindungen oder nur fast ephemeren verarbeitet, wird bald wieder unter der schwülen Hitze stöhnen. ‘Heinrich Wegwarte’, ihre ‘metaphysische Instanz’, die in der begrifflichen Reflexion die Weichen der ‘moralischen Entwicklung’ stellt, nötigt die Person dazu, erneut einen schmackhaften Kaffee aufzusetzen. Das Personal, ihr belebter ‘cyborg’, bestehend aus ‘Wasser’ und ‘Erde’, bewegt sich den Naturgesetzen zwanghaft folgend zielgerecht und dem vorausgesetzten Zweck entsprechend in dem dazu vorbereiteten Küchen-Terrain und vollzieht die erwarteten instrumentellen Handlungen in der gewalttätigen ‘praxis’.

Rope, liste doch einmal auf, was Du über Deine vorstellungshafte Reflexion im Wahrnehmungsbereich, eben in Deiner ‘Werkstatt für ein ganzheitliches Bewusstsein’, in der ‘Sinnlichkeit’ alles an Produktionen liegen hast, die noch auf ihre ‘Erlösung’ warten,” bittet sie ‘Kigan’ im Auftrag der Weisheit unter dem Namen ‘Athene’. Sie, die für den ‘transzendentalen Kommunikationsraum’ der ‘GAIA’ den Schlüssel besitzt, muss existentiell fragend, eben durch eine zen-buddhistische Seelenhaltung aktiviert werden, damit sie die “Lichtstrahlen” freigeben kann, die in der ‘reinen Erfahrung’ auf die Wesen treffen, die genau jener bedürfen. Das in kriegerischer Rüstung auftretende Gefühl verharrt in einem Tun, das gleichzeitig Nicht-Tun ist. Angriff und Verteidigung der ‘kopfentsprungenen Olympier-in’ als ‘Hüter-in der Transzendentalie der Wahrheit’, des 4. Teilschrittes des ‘Enso-Kreises’, haben nur den Sinn, dem individuellen ‘Letztbegründungsprinzip’ zum Sieg zu verhelfen. Doch sie kommt nicht dazu, die Aufzählung zu starten, denn der ‘Meister der Mumifizierung’ begehrt auf.

Der ‘muskulöse Herr der Schakale’ betritt plötzlich den ausgegliederten ‘Empfangsraum’ auf der ‘Erde’ des jenseits von ‘Raum und Zeit’ operierenden “Gleiters” mit dem Namen ‘Argo’ im ‘eidetisch transzendentalen Äther’. Der hyletisch transzendentale Träger des ‘Anch-Zeichens’ und des ‘Was-Zepters’ ist wütend und möchte zum Schiffskommandanten vorgelassen werden. Diese in der Mythologie “Sonne und Erde” neu explizierte Figur ist immer noch im Glauben, daß seine Totenbegleitung wie eh und je nach eingefahrenen Riten vonstattengeht. Doch die ‘Kunstkirche’, der ‘kulturpolitische Salon’, eben das “Evolutionscafe”, ist zwar Teil der ‘plutonischen Unterwelt’, in der auch er die Klientel verwalten darf, die zuvor seine Praktiken gutgeheißen haben, aber sie ist eben nicht der Ort, wo er generell seine noch beseelten jedoch aus dem lebendigen Prozess herausgefallenen menschlichen Wesen vorfindet wie unter der “orientalischen Despotie” (Wittfogel) im alten Ägypten. Vorsicht, als bezahlter Bestatter des ‘BRD-Regimes’ tritt er in unterschiedlicher Verkleidung auf, um auch unter Verletzung ‘universaler und kosmischer Regeln’ ‘Sterbliche’ dauerhaft zu entführen! Der Gott ‘Hades’ kann eben nicht alles kontrollieren, dem er Rechenschaft über sein Tun ablegen muss!

Gefangen im ‘Monotheismus der objektiven Realität’, im ‘real existierenden BRD-Museum’ hat der Menschenschlag, der durch diesen nach einer Verkörperung gierenden ‘Dämon’ infiziert wurde, nichts anderes zu tun, als weitere Opfer zu finden, die sich bereitwillig in das ‘untote Totenbett’ stoßen lassen. ‘Anubis’, heute bist Du der legitime Repräsentant nicht mehr der einstigen Wiederherstellung und Wiederbelebung im ‘Dunkeläther’, sondern im Gegenteil der ‘Gott des Völkermords’, den die Partei “Die Grünen (Revisionisten)” anbetet. Heute, ‘Anubis’, greift die ‘Akashachronik’ direkt über die ‘ästhetische autonome Individualität’ in das ‘Dharmarad’ ein. Der ‘Buddha’ und seine ‘Sangha’ sind gegen Deine “Infektionskeime” immun. Deinen vor Dir gestreuten “Fake News” mögen viele noch nicht zu sich selbst aufgewachte Menschen Glauben schenken, was an den “Sklavenmasken” abzulesen ist, die massenhaft getragen werden, doch viele Rotgardist-innen erheben sich in einem ‘kunstrevolutionären Widerstand’, der Dich und Deine ‘unästhetischen Vollstrecker-innen’ hoffentlich bald für immer hinwegfegen wird. (wird fortgesetzt)

About