Zum Andenken an Frantz Fanon und Jean Paul Sartre (mit Video)

Wacht endlich auf ihr Verdammten dieser Erde! Das neue revolutionäre Subjekt ist die poetologische Evidenz. Ihr Wirken wird geschickt unterdrückt, damit die “Naturwirklichkeit” (Goethe) des Menschen in den Dienst antievolutionärer Kräfte gestellt werden kann. Die “Kunstwahrheit” (Goethe) kann so nicht zum Zuge kommen. Das antikolonialistische Werk von Frantz Fanon und seines Bruders im Geiste Jean Paul Sartre ist also noch hoch aktuell. Die Kolonisierung des Empfindungs- und Vorstellungslebens führt zu einer Entfremdung auch im Bereich der ästhetischen Vernunft, denn sie muß immer wieder erfahren, wie die Impulse der reinen Vernunft zurückgewiesen und statt dessen die totalitäre Versklavung und Dauerfolter der anwesenden Entelechie erfolgt. 70 Jahre Nationbuilding in der Mitte von Europa, 70 Jahre Machtmißbrauch, 70 Jahre Kulturzerstörung haben die geistigen Nachfahren Goethes zu einem Kolonialvolk entwertet. Wir, das “Indigene Goethevolk”, leben nicht in einer postkolonialen Zeit, sondern stehen mitten drin im Befreiungskampf gegen eine kulturimperalistische Macht, dem BRD – System. Zum Schluß noch ein bekanntes Lied, daß auch von den “Goetheanisten – Maoisten” gesungen werden kann. Lesen Sie “Die Verdammten dieser Erde” von Frantz Fanon mit einem Vorwort von Jean Paul Sartre.

About